Werbung

Braunschweig will raus aus dem Tabellenkeller

Braunschweig will raus aus dem Tabellenkeller
Braunschweig will raus aus dem Tabellenkeller

Am kommenden Samstag trifft Braunschweig auf den KSC. Jüngst brachte der FC Schalke 04 Eintracht Braunschweig die zwölfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Das letzte Ligaspiel endete für Karlsruhe mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen die SV Wehen Wiesbaden. Das Hinspiel hatte damit geendet, dass der Karlsruher SC den Heimvorteil in einen 2:0-Sieg umgemünzt hatte.

Mit lediglich 20 Zählern aus 20 Partien steht Braunschweig auf einem Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front kommt Eintracht Braunschweig nicht zur Entfaltung, sodass nur 19 erzielte Treffer auf das Konto des Heimteams gehen. Braunschweig tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

In der Abwehr greift beim KSC hinsichtlich 36 Gegentreffer noch nicht jedes Rädchen ins andere. Die Offensive hingegen zeigt sich mit 38 Toren treffsicher. Auswärts verbuchten die Gäste bislang erst neun Punkte. Mit 28 Zählern aus 20 Spielen steht Karlsruhe momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das bisherige Abschneiden des Karlsruher SC: sieben Siege, sieben Punkteteilungen und sechs Misserfolge. Der KSC ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches elf Punkte.

Karlsruhe trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Eintracht Braunschweig ging zur Sache und kassierte bereits 42 Gelbe Karten. Ist der Karlsruher SC für den Schlagabtausch gewappnet?

Gegen den KSC rechnet sich Braunschweig insgeheim etwas aus – gleichwohl geht Karlsruhe leicht favorisiert ins Spiel.