Werbung

BVB: Sancho-Einsatz gegen Heidenheim fraglich

BVB: Sancho-Einsatz gegen Heidenheim fraglich
BVB: Sancho-Einsatz gegen Heidenheim fraglich

Borussia Dortmund bangt vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) um Rückkehrer Jadon Sancho. Der Engländer habe wegen „muskulärer Probleme im Adduktorenbereich“ in den vergangenen beiden Tagen nicht mit der Mannschaft trainieren können, sagte Trainer Edin Terzic am Mittwoch: „Es ist nicht verwunderlich nach der langen Pause. Wir werden kein allzu großes Risiko gehen.“

Ob Sancho mit nach Heidenheim fährt, sei noch nicht entschieden. "Wir müssen schauen, wie sich das entwickelt", so Terzic. Dies gilt auch für Torhüter Gregor Kobel und die Offensivspieler Marco Reus und Julian Brandt. Das Trio habe ebenfalls nicht mit der Mannschaft trainiert, sei aber "auf dem Wege der Besserung", sagte Terzic: "Wir werden die Entwicklung beobachten."

Sollte Kobel erneut ausfallen, würde er wie beim 3:1 gegen den VfL Bochum von Alexander Meyer vertreten. Kapitän Emre Can und Innenverteidiger Mats Hummels seien wieder komplett einsatzfähig, auch der Algerier Ramy Bensebaini, der nach dem Aus beim Afrika-Cup zurückgekehrt ist, könnte spielen.

Respekt hat Terzic vor dem Gegner. "Es ist sehr schwer, sie zu besiegen", sagte er: "Sie spielen eine tolle Saison, da ist etwas zusammengewachsen über das letzte Jahrzehnt." Anders als beim 2:2 im Hinspiel, bei dem der BVB ein 2:0 aus der Hand gegeben hatte, wolle es der BVB diesmal "bis zum Ende durchziehen".