Werbung

BR Volleys vor Champions-League-Aus

BR Volleys vor Champions-League-Aus
BR Volleys vor Champions-League-Aus

Die BR Volleys stehen in der Champions League vor dem Aus im Viertelfinale. Der deutsche Meister unterlag dem Mitfavoriten Trentino Volley aus Italien im Hinspiel in eigener Halle deutlich mit 0:3 (18:25, 17:25, 17:25). Im Rückspiel am Donnerstag in einer Woche braucht das Berliner Team von Trainer Joel Banks mindestens einen 3:1-Sieg, um einen Entscheidungssatz bis 15 Punkte, den sogenannten „Golden Set“, zu erzwingen.

In Berlin schafften es die Gastgeber zu keinem Zeitpunkt, den Favoriten ausreichend unter Druck zu setzen. Bester Punktesammler im Star-Ensemble des italienischen Tabellenführers war Weltmeister Daniele Lavia. Der Außenangreifer kam auf 21 Zähler. Bester Scorer für die Berliner war der tschechische Diagonalangreifer Marek Sotola mit neun Punkten.

Für den deutschen Serienmeister war in der Königsklasse bereits in den letzten drei Jahren jeweils im Viertelfinale Schluss – und jeweils gegen ein italienisches Team. 2021 und 2022 gegen Trentino, 2023 gegen Meister Perugia.