Werbung

Chance für Reservist! Das ist die BVB-Startelf

Mit dem Achtelfinalticket in der Tasche kann Borussia Dortmund recht entspannt in das letzte Vorrundenspiel der Champions League gehen.

Und vielleicht noch wichtiger: Beim Duell mit dem FC Kopenhagen kann Trainer Edin Terzic endlich so manch einem Dauerbrenner eine wohlverdiente Ruhepause geben. So rückt Felix Passlack erstmals in dieser Saison in die Startelf. Auch Anthony Modeste erhält eine neue Bewährungschance. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Denn selbst ein Marathon-Mann wie Jude Bellingham geht irgendwann auf dem Zahnfleisch. „Ich werde ein paar Tage auf der Massagebank verbringen“, hat der englische Hyper-Antreiber von Borussia Dortmund schon vor einer Woche gesagt - danach wurde der dritte Kapitän auch noch zum Matchwinner eines sehr intensiven Ligaspiels bei Eintracht Frankfurt.

Kopenhagen - Dortmund: Die Aufstellungen

  • Kopenhagen: Grabara - Diks, Lund Jensen, Vavro, Sörensen - Clem - Claesen, Lerager - Bardghji, Haraldsson, Daramy. - Trainer: Neestrup

  • Dortmund: Kobel - Passlack, Hummels, Schlotterbeck, Hazard - Can, Özcan - Adeyemi, Reyna, Malen - Modeste. - Trainer: Terzic

Champions League live: Kopenhagen - Dortmund

Nun aber ist im ständigen Drei-Tages-Rhythmus vor der WM endlich die Zeit der Rotation gekommen: Im sportlich bedeutungslosen Gruppenfinale bei den Dänen am Mittwoch (21 Uhr im LIVETICKER) werden einige BVB-Stars jene Pause bekommen, die sie sich im Hamsterrad selbst hart erkämpft haben.

„Wir haben uns in die glückliche Situation gebracht, dass wir gegen Kopenhagen nicht den Druck haben, das Spiel unbedingt erfolgreich gestalten zu müssen“, sagte Sportdirektor Sebastian Kehl den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Bei aller Ernsthaftigkeit werde es „die Gelegenheit sein, im Hinblick auf die nächsten Spiele kleine Veränderungen vorzunehmen“. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Ein Comeback des Dortmunder Kapitäns Marco Reus (Sprunggelenksverletzung) in diesem Spiel wird es nicht geben, wäre angesichts der kommenden Aufgaben auch sinnlos: Vor dem WM-Start am 20. November stehen in einer weiteren englischen Woche noch drei Bundesligaspieltage an.

Kehl mahnt BVB-Profis zu Professionalität

Sebastian Kehls Mahnung zu Professionalität im Kampf um 2,8 Millionen Euro Siegprämie fällt dann auch nicht allzu streng aus: „Es ist Champions League, es ist sowohl sportlich als auch wirtschaftlich wichtig, dieses Spiel mit aller Konsequenz und Konzentration anzugehen.“

Dies, fuhr der Sportdirektor fort, „sind wir uns selbst und auch den mitreisenden Fans schuldig“. Doch die organisierte Fanszene wird gar nicht dabeisein, sie spart sich die Reise zur berühmten Kleinen Meerjungfrau an der Uferpromenade und den Besuch der bunten Freistadt Christiania - aus Protest gegen Maßnahmen des Vereins nach Ausschreitungen im Hinspiel.

So können Sie Kopenhagen - Dortmund live im TV & Stream verfolgen:

  • TV: -

  • Stream: DAZN

  • Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Alles zur Champions League bei SPORT1: