Werbung

Corona? PCR-Tests bei DHB-Team

Keine böse Corona-Überraschung bei der deutschen Handball-Nationalmannschaft kurz vor der Weltmeisterschaft: Die am Dienstagvormittag durchgeführten obligatorischen PCR-Tests ergaben durchweg negative Ergebnisse, dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Nachmittag mit.

Damit ist die formale Bedingung für die Reise zur Endrunde in Polen und Schweden erfüllt, die am Mittwoch beginnt. (NEWS: Alles zum Handball)

„Wir waren zuversichtlich, aber eine kleine Unsicherheit gab es natürlich. Jetzt sind wir froh, dass wir auf Kurs bleiben können“, sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Am Mittwoch steht im Vorbereitungstrainingslager im niedersächsischen Barsinghausen noch eine weitere Trainingseinheit auf dem Programm, am Donnerstag wird die deutsche Delegation dann von Hannover nach Kattowitz fliegen und dort Quartier beziehen.

Die WM beginnt für den dreimaligen Weltmeister am Freitag mit dem Spiel gegen Asienmeister Katar. Es folgen in Kattowitz weitere Partien gegen Serbien und Algerien.