Werbung

Darmstadt-Coach: „Spüren Rückhalt“

Darmstadt-Coach: „Spüren Rückhalt“
Darmstadt-Coach: „Spüren Rückhalt“

Trotz des verpatzten Saisonstarts will Trainer Torsten Lieberknecht vom Fußball-Bundesligisten Darmstadt 98 weiter geduldig bleiben. „Ich gestatte meinem Team, dass es noch in der Findungsphase ist. Ich sehe bei uns eine Entwicklung“, sagte der Coach der Lilien vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen.

Nach dem DFB-Pokal-Aus verloren die Darmstädter auch die ersten beiden Ligaspiele. Gegen Union Berlin habe seine Mannschaft trotz des 1:4 (1:3) "einen kleinen Schritt nach vorne gemacht", sagte Lieberknecht: "In Leverkusen wollen wir ein gutes Spiel abliefern. Wir wollen die Dinge zeigen, die wir gegen Union und Frankfurt gut gemacht haben. Dafür spüren wir den Rückhalt unserer Fans."

Gegen Leverkusen, laut Lieberknecht ein Titelkandidat, muss der Aufsteiger definitiv auf Fraser Hornby (Oberschenkel) verzichten. Hinter Mathias Honsak (Muskelverhärtung) und Christoph Zimmermann (Rücken) stehen Fragezeichen, das Duo hatte am Mittwoch das Training vorzeitig abbrechen müssen.