Werbung

Darmstadt sichert sich einen Zähler

Darmstadt sichert sich einen Zähler
Darmstadt sichert sich einen Zähler

Als klarer Favorit musste der SV Werder Bremen einen Dämpfer hinnehmen und kam gegen den SV Darmstadt 98 nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Wer als Favorit bei diesem Match ins Rennen geht, war im Vorfeld schnell ausgemacht. Werder erfüllte jedoch die Erwartungen nicht. Das Hinspiel hatte Darmstadt mit 4:2 gewonnen.

Christoph Zimmermann schlüpfte nach acht Minuten unfreiwillig in die Rolle des Pechvogels, als er vor 40.000 Zuschauern ins eigene Netz traf. Julian Justvan ließ sich in der 33. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für den SV Darmstadt 98. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der 63. Minute stellte Bremen personell um: Per Doppelwechsel kamen Olivier Deman und Nick Woltemade auf den Platz und ersetzten Felix Agu und Justin Njinmah. Gleich drei Wechsel nahm Darmstadt in der 70. Minute vor. Klaus Gjasula, Fabian Holland und Justvan verließen das Feld für Bartol Franjić, Tobias Kempe und Fabian Nürnberger. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es dem SV Werder Bremen nicht, aus dem Heimvorteil Kapital zu schlagen. So blieb es auch nach weiteren 45 Minuten beim 1:1-Remis.

Die Leistungssteigerung des Gastgebers lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo Werder einen deutlich verbesserten dritten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 13 ab. Bremen nimmt mit 30 Punkten den siebten Tabellenplatz ein. Acht Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat der SV Werder Bremen momentan auf dem Konto. Werder befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Der SV Darmstadt 98 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Tabellenletzte ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal drei Punkte fuhren die Gäste bisher ein. Zwei Siege, sieben Remis und 14 Niederlagen hat Darmstadt derzeit auf dem Konto. In sechs ausgetragenen Spielen kam der SV Darmstadt 98 in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Am kommenden Sonntag trifft Bremen auf die TSG 1899 Hoffenheim, Darmstadt spielt tags zuvor gegen den FC Augsburg.