Werbung

Darts: Littler gewinnt in Bahrain - und wirft Neun-Darter

Darts: Littler gewinnt in Bahrain - und wirft Neun-Darter
Darts: Littler gewinnt in Bahrain - und wirft Neun-Darter

Nach seinem sensationellen Lauf ins WM-Finale hat Darts-„Wunderkind“ Luke Littler die nächste Duftmarke gesetzt. Beim Bahrain Darts Masters bezwang der 16 Jahre alte Engländer die Weltelite und warf auf dem Weg zum Titel einen Neun-Darter. Littler ist der jüngste Spieler, dem das perfekte Leg vor TV-Kameras gelang.

"Es war unglaublich. Ich bin einfach froh, gewonnen zu haben", sagte Littler nach seinem 8:5-Finalerfolg über den dreimaligen Weltmeister Michael van Gerwen. Der Niederländer warb noch auf der Bühne um etwas Ruhe um das Megatalent. "Jeder weiß, wozu er in der Lage ist", sagte van Gerwen: "Er ist ein guter Spieler. Jeder muss lernen, ihn nicht zu viel zu pushen. Gebt ihm seine Zeit."

Van Gerwen war nicht der einzige ehemalige Weltmeister, den Littler am Freitagabend bezwang. Im Halbfinale setzte sich der Teenager gegen den Waliser Gerwyn Price mit 7:3 durch.

Es war der erste Turniersieg für Littler auf der Profitour. Nach seinem Lauf bei der Weltmeisterschaft im "Ally Pally" belegt er bereits den 31. Platz in der Weltrangliste. Das Masters in Bahrain ist als Teil der World Series ein Einladungsturnier und geht damit nicht in die Wertung ein.