Werbung

Daum auf der Intensivstation

Der frühere Bundesliga-Trainer Christoph Daum befindet sich auf der Intensivstation.

Das teilte der 69-Jährige selbst mit. „Ich liege in New York im Krankenhaus auf der Intensivstation“, zitiert RTL Daum selbst.

Nachdem man ihn zuvor wegen eines Interviews kontaktiert hatte, habe er erklärt: „Mit mir ist vorerst nicht zu rechnen.“

Daum kämpft gegen Krebs

Daum hatte im Oktober 2022 seine Krebserkrankung öffentlich gemacht.

Ende April 2023 war der einstige Trainer von Bayer Leverkusen, dem VfB Stuttgart, dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt zu Gast im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 und berichtete dort unter anderem von seinem Kampf gegen die Krankheit.

Seine Stehaufmännchen-Mentalität helfe ihm sehr: „Früher musste ich eine andere Mannschaft bekämpfen, jetzt ist es die Krankheit. So wie ich jedes Spiel gewinnen wollte, will ich auch diesen Kampf gewinnen. Solche Veranstaltungen und Auftritte wie heute, die geben mir Mut und Zuversicht, dass ich auf dem richtigen Weg bin.“

Meistertitel in Deutschland, Österreich und der Türkei

Daum holte in Deutschland mit Stuttgart 1992 die Deutsche Meisterschaft und sammelte bei seinen anderen europäischen Stationen weitere Titel.

1994 gewann er mit Besiktas Istanbul den Pokal, ein Jahr darauf sogar die Meisterschaft in der Türkei - diesen Titel holte er 2004 und 2005 auch noch mit dem Lokalrivalen Fenerbahce.

Bei Austria Wien sammelte der Meistertrainer 2003 das Double ein.