Werbung

De Minaur schlägt Ruud im Finale

De Minaur schlägt Ruud im Finale
De Minaur schlägt Ruud im Finale

Der australische Tennisprofi Alex de Minaur hat seinen Titel beim ATP-Turnier in Acapulco erfolgreich verteidigt. Der Weltranglistenneunte besiegte im Finale den dreimaligen Grand-Slam-Finalisten Casper Ruud aus Norwegen mit 6:4, 6:4 und feierte seinen achten Karriere-Titel im Einzel.

Nach seinem Achtelfinal-Aus bei den Australian Open in Melbourne im Januar kommt de Minaur immer besser in Fahrt, Mitte Februar hatte er bereits beim Turnier in Rotterdam das Endspiel erreicht.

"Tolle Sache. Es war harte Arbeit. Danke für ein tolles Match", sagte de Minaur, der nach rund zwei Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball zum Sieg genutzt hatte. Der Weltranglistenelfte Ruud wartet seit April 2023 auf einen Turniersieg.

Beim Hartplatz-Turnier an der mexikanischen Pazifikküste war Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev überraschend bereits in der ersten Runde an Landsmann Daniel Altmaier gescheitert, für den dann im Achtelfinale Schluss war. Dominik Koepfer hatte das Viertelfinale erreicht, schied dort aber gegen Dänemarks Jungstar Holger Rune aus.