Werbung

DEL: Bremerhavens Siegesserie gerissen

DEL: Bremerhavens Siegesserie gerissen
DEL: Bremerhavens Siegesserie gerissen

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Rückkehr an die Tabellenspitze verpasst. Die Norddeutschen kassierten beim 2:3 (2:1, 0:0, 0:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen beim ERC Ingolstadt die erste Niederlage nach zuletzt fünf Siegen. Bremerhaven hat nun wie Tabellenführer Eisbären Berlin 99 Punkte, weist aber die etwas schlechtere Tordifferenz auf. Die beiden machen den Hauptrundensieg unter sich aus.

Die Löwen Frankfurt verpassten unterdessen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die Hessen unterlagen in einer torreichen Partie gegen Red Bull München mit 4:5 (1:3, 2:2, 1:0) und bleiben Zwölfter in der Tabelle. Schlusslicht Augsburger Panther hat fünf Punkte weniger gesammelt, aber auch noch ein Spiel in der Hinterhand. München festigte seinen fünften Tabellenplatz und könnte bei noch drei verbleibenden Hauptrundenspielen weiter nach oben klettern.

Fischtown war in Ingolstadt lange auf Kurs, kassierte aber 57 Sekunden vor Schluss das 2:2 durch Casey Bailey. Im Penaltyschießen blieben die Bremerhaven-Schützen erfolglos, Brandon Kozun und Daniel Pietta trafen für den ERC.