Werbung

DFB-Auswahl will von U17-Weltmeistern lernen

DFB-Auswahl will von U17-Weltmeistern lernen
DFB-Auswahl will von U17-Weltmeistern lernen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will mit Blick auf die Heim-EM von den U17-Weltmeistern lernen. "Das ist genau die richtige Mischung und der Mix, den jeder braucht. Sie haben gezeigt, was es bedeutet, fußballerisch und spielerisch zu überzeugen und bis zum Umfallen zu fighten nach dem Platzverweis", sagte DFB-Sportdirektor Rudi Völler nach der EM-Gruppenauslosung in Hamburg und fügte an: "Da ziehe ich absolut den Hut vor."

Die Mannschaft von Trainer Christian Wück war durch einen Erfolg gegen Frankreich im Elfmeterschießen Weltmeister in Indonesien geworden. Ab der 69. Minute spielte das DFB-Team nach einer Gelb-Roten Karte gegen Winners Osawe in Unterzahl.

Von dem Erfolg zeigte sich auch Julian Nagelsmann beeindruckt. "Natürlich versuchen wir, daran anzuknüpfen. Es war ein für die U17 sehr emotionales Turnier, das haben viel Menschen in Deutschland auch geguckt", sagte der Bundestrainer. Das Team habe "vor allem auch gegen Widerstände angekämpft".