Werbung

DFB-Team läuft erstmals in pinken Trikots auf

Die deutsche Nationalmannschaft läuft zum ersten Mal in ihrem neuen Auswärtstrikot auf. Im Deutsche Bank Park in Frankfurt präsentierte das Team von Trainer Julian Nagelsmann das in pink und lila gehaltene Jersey den deutschen Fans im Heimspiel gegen die Niederlande (20.45 Uhr im LIVETICKER).

Im Vorfeld sorgte das neue Shirt für einige Diskussionen. In den sozialen Netzwerken beschwerten sich einige Anhänger über die Farbwahl. Die Diskussion wurde dabei aber nicht nur online geführt.

Sie erreichte am Höhepunkt ganz Fußball-Deutschland. Sogar Uli Hoeneß gab seine Meinung zu der Thematik ab. „Was die anhaben, ist völlig wurscht“, wurde der Bayern-Ehrenpräsident deutlich.

DFB-Trikot ein Verkaufsschlager

Trotz des Aufschreis gilt das neue Trikot aber als Kassenschlager. Das Shirt legte sogar den besten Verkaufsstart für ein deutsches Auswärtstrikot jemals hin, wie Sprecher Oliver Brüggen von Hersteller adidas auf SID-Anfrage mitteilte.

Es ist vorerst das letzte EM-Auswärtstrikot der DFB-Elf mit Adidas als Ausrüster. In der vergangenen Woche gab der Verband bekannt, dass Nike ab 2027 als neuer Ausrüster fungieren wird. Eine Entscheidung, die für viel Wirbel sorgte.

Ob das pinke Trikot auch auf dem Platz für Erfolge sorgt, wird sich zeigen. Zumindest wurde schon das neue Heimtrikot mit einem 2:0-Sieg über Frankreich gebührend eingeweiht.