Werbung

Dicker Brocken für Arminia

Dicker Brocken für Arminia
Dicker Brocken für Arminia

Die Arminia trifft am Samstag mit dem SCP auf einen formstarken Gegner. Bielefeld hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den 1. FC Kaiserslautern mit 2:1. Letzte Woche siegte der SC Paderborn 07 gegen den 1. FC Heidenheim 1846 mit 3:2. Damit liegt Paderborn mit 54 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Das Hinspiel hatte DSC Arminia Bielefeld beim SCP mit 2:0 für sich entschieden.

Die Heimbilanz der Arminia ist ausbaufähig. Aus 16 Heimspielen wurden nur 18 Punkte geholt. In der Verteidigung des Teams von Coach Uwe Koschinat stimmt es ganz und gar nicht: 56 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Neun Siege und sechs Remis stehen 17 Pleiten in der Bilanz der Heimmannschaft gegenüber. Die volle Punkteausbeute sprang für Bielefeld in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Die Angriffsreihe von Paderborn lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 66 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Bisher verbuchte die Elf von Coach Lukas Kwasniok 16-mal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen sechs Unentschieden und zehn Niederlagen. Die Gäste treten mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Angesichts der schwächelnden Defensive von DSC Arminia Bielefeld und der ausgeprägten Offensivstärke des SC Paderborn 07 sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Die Arminia schafft es mit 33 Zählern derzeit nur auf Platz 16, während der SCP 21 Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt.

Gegen Paderborn erwartet Bielefeld eine hohe Hürde.