Werbung

Doan schießt Sport-Club Freiburg zum Sieg

Doan schießt Sport-Club Freiburg zum Sieg
Doan schießt Sport-Club Freiburg zum Sieg

Mit 0:1 verlor der 1. FC Köln am vergangenen Samstag zu Hause gegen den Sport-Club Freiburg. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für den SC. Das Hinspiel hatte die Mannschaft von Coach Christian Streich für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Ritsu Doan brachte sein Team in der 54. Minute nach vorn. Mit einem Doppelwechsel holte Steffen Baumgart Benno Schmitz und Davie Selke vom Feld und brachte Kingsley Schindler und Steffen Tigges ins Spiel (64.). Steffen Baumgart wollte den FC zu einem Ruck bewegen und so sollten Denis Huseinbasic und Dimitrios Limnios eingewechselt für Eric Martel und Linton Maina neue Impulse setzen (82.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Freiburg und Köln aus.

Der 1. FC Köln befindet sich am 30. Spieltag – also kurz vor Ende der Saison – in der zweiten Tabellenhälfte. Acht Siege, elf Remis und elf Niederlagen hat das Heimteam momentan auf dem Konto.

Trotz des Sieges bleibt der Sport-Club Freiburg auf Platz vier. Der Gast verbuchte insgesamt 16 Siege, acht Remis und sechs Niederlagen. Die letzten Resultate des SC konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Am kommenden Freitag trifft der FC auf Bayer 04 Leverkusen, Freiburg spielt tags darauf gegen RB Leipzig.