Werbung

Erste Reaktionen nach Doping-Hammer um DLV-Star

Erste Reaktionen nach Doping-Hammer um DLV-Star
Erste Reaktionen nach Doping-Hammer um DLV-Star

Aufregung in der deutschen Leichtathletik! Die Mittel- und Langstrecken-Läuferin Sara Benfares ist positiv auf verbotene Substanzen getestet worden.

Das bestätigte ihr Verein LC Rehlingen dem SR (Saarländischer Rundfunk). Gemäß den Regularien des Deutschen Leichtathletik-Verbandes wurde demnach ein Suspendierungsverfahren eingeleitet. Zudem ist Benfares vorläufig vom Team Saarland für Olympia 2024 ausgeschlossen.

„Eine ganz schwarze Stunde“

“Saras Mutter Beatrice hat uns letzte Woche Mittwoch über den positiven Dopingtest informiert und war positiv gestimmt, dass sich die Angelegenheit aufklären würde«, sagte der Vorsitzende des LC Rehlingen, Thomas Klein, der Saarbrücker Zeitung. “Für uns als Verein ist das ein Schock, eine ganz schwarze Stunde. Wir sind immer noch der Hoffnung, dass sich alles zugunsten der Athletin auflöst.“

Mittlerweile reagierte auch der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit einer Stellungnahme: „Der DLV positioniert sich klar gegen Doping und steht als Motor in der Einführung des deutschen Anti-Doping-Gesetzes für fairen, sauberen Sport. Es hat sich erneut gezeigt, dass das nationale Kontrollsystem wirksam ist. Schon im Jahr 2011 wurde das Ergebnis- und Disziplinarmanagement von Trainings- und Wettkampfkontrollen und damit die Prüfung und die Verfolgung von Dopingverstößen in der deutschen Leichtathletik an die NADA als unabhängige Instanz übertragen. Die NADA verantwortet demnach in dem laufenden Verfahren auch die weiteren Schritte“, heißt es darin.

Wie die NADA dem SID erklärte, läuft gegen die 22-Jährige vom LC Rehlingen „ein Ergebnismanagementverfahren aufgrund eines möglichen Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen“.

Die NADA teilte mit, dass bei der einstigen WM-Teilnehmerin Benfares bei einer Dopingkontrolle in einer Probe EPO und Testosteron nachgewiesen worden seien.

„Ganz üble Angelegenheit“: Entsetzen nach positivem Doping-Test

Der Präsident des SLB (Saarländischer Leichtathletik-Verband) Lothar Altmeyer reagierte mit Entsetzen auf die Angelegenheit. Dies sei eine ganz üble Angelegenheit, wird Altmeyer beim SR zitiert. Genauere Details seien dem Verband derzeit jedoch noch nicht bekannt.

Benfares wurde 2021 Deutsche U23-Meisterin über 1500 Meter und gewann 2022 den Titel im Straßenlauf über zehn Kilometer.

Bei der WM 2022 hatte Benfares für eine Schrecksekunde gesorgt, als sie nach dem Ziel völlig entkräftet zusammengebrochen war und medizinisch versorgt werden musste. Anschließend wurde sie mit dem Rollstuhl aus dem Stadion gebracht. Benfares habe aufgrund der extrem hohen Temperaturen einen Hitzekollaps erlitten, hieß es danach.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)