Werbung

Doppelschlag von Beier trifft Borussia Dortmund hart

Doppelschlag von Beier trifft Borussia Dortmund hart
Doppelschlag von Beier trifft Borussia Dortmund hart

Im Spiel von Borussia Dortmund gegen die TSG 1899 Hoffenheim gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Gasts. Gegen die TSG setzte es für Dortmund eine ungeahnte Pleite. Das Hinspiel war mit einem 3:1-Sieg von Borussia Dortmund bei Hoffenheim geendet.

Ihlas Bebou brachte den BVB in der zweiten Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. Donyell Malen schoss für das Heimteam in der 21. Minute das erste Tor. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Nico Schlotterbeck in der 25. Minute. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für Dortmund. Mit einem schnellen Doppelpack (61./64.) zum 3:2 schockte Maximilian Beier Borussia Dortmund und drehte das Spiel. Der BVB stellte in der 75. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Karim Adeyemi, Jamie Bynoe-Gittens und Youssoufa Moukoko für Ian Maatsen, Jadon Sancho und Niclas Füllkrug auf den Platz. Gleich drei Wechsel nahm die TSG 1899 Hoffenheim in der 79. Minute vor. Umut Tohumcu, Beier und Bebou verließen das Feld für Finn Becker, Wout Weghorst und Marius Bülter. In den 90 Minuten war die TSG im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Dortmund und fuhr somit einen 3:2-Sieg ein.

Der Patzer von Borussia Dortmund zog im Klassement keine Folgen nach sich. Nur viermal gab sich der BVB bisher geschlagen.

Hoffenheim machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem siebten Platz. Die Stärke der TSG 1899 Hoffenheim liegt in der Offensive – mit insgesamt 41 erzielten Treffern. Die TSG verbuchte insgesamt acht Siege, sechs Remis und neun Niederlagen. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte Hoffenheim endlich wieder einmal drei Punkte.

Dortmund tritt am Samstag, den 02.03.2024, um 15:30 Uhr, beim 1. FC Union Berlin an. Einen Tag später (17:30 Uhr) empfängt die TSG 1899 Hoffenheim den SV Werder Bremen.