Werbung

Dortmund fertigt Köln ab

Dortmund fertigt Köln ab
Dortmund fertigt Köln ab

Borussia Dortmund legt gegen den 1. FC Köln einen überzeugenden Auftritt hin und sichert sich einen verdienten 4:0-Sieg. Die Torschützen für Dortmund waren Donyell Malen, der in der 12. und 61. Minute traf, Niclas Füllkrug, der in der 58. Minute einen Foulelfmeter verwandelte und Youssoufa Moukoko (92.). Auch aufgrund von einigen Gelben Karten konnten die Kölner den BVB nicht in Bedrängnis bringen. Während Dortmund seinen Siegeszug fortsetzte, musste sich Köln mit der bitteren Niederlage auseinandersetzen.

Bei Köln musste Trainer Timo Schultz aufgrund einer Fußverletzung von Davie Selke umdisponieren und setzte stattdessen Dejan Ljubicic ein. Dortmunds Trainer Edin Terzic hingegen brachte Niklas Süle und Jadon Sancho von Beginn an auf den Platz, während Emre Can und Jamie Bynoe-Gittens zunächst auf der Bank Platz nahmen.

Die Ausgangslage war klar: Köln, der Vorletzte, empfing den Fünften - Dortmund. Die Rheinländer, die nach dem Trainerwechsel dringend Punkte brauchten, um aus der Abstiegszone zu kommen, konnten auf ihre Heimstärke bauen. Sie waren gegen Dortmund seit drei Spielen ungeschlagen. Die Dortmunder wiederum wollten mit einem Sieg zu RB Leipzig aufschließen und sich den vierten Platz sichern.

Beide Teams hatten in den vorangegangenen Partien unterschiedliche Erfahrungen gemacht: Während Dortmund nach einem sieglosen Dezember zuletzt mit einem 3:0 gegen Darmstadt wieder einen Erfolg verbuchen konnte, stellt Köln die schwächste Offensive der Liga. Sie konnten nur ein einziges Heimspiel gewinnen und erzielten dabei lediglich sieben Tore.

So starteten beide Mannschaften in die Partie:

Köln: Marvin Schwäbe - Timo Hübers, Jeff Chabot, Rasmus Carstensen, Max Finkgräfe - Linton Maina, Ljubicic, Eric Martel, Denis Huseinbasic - Jan Thielmann, Florian Kainz

Dortmund: Gregor Kobel - Niklas Süle, Ian Maatsen, Nico Schlotterbeck, Thomas Meunier - Marcel Sabitzer, Julian Brandt, Salih Özcan - Donyell Malen, Jadon Sancho, Niclas Füllkrug

BVB sorgt früh für klare Verhältnisse

Der Anpfiff in Köln ertönte unter eisigen Bedingungen und wurde von Fanprotesten gegen die DFL begleitet. Die Anfangsminuten des Spiels waren uspektakulär, bis Julian Brandt in der 3. Minute einen Schuss abgab, der jedoch von Schwäbe abgewehrt wurde. Im Laufe der ersten Halbzeit erlangten die Dortmunder zunehmend die Oberhand, während Köln auf Umschaltmomente lauerte. In der 12. Minute gelang es Malen, nach einer flachen Hereingabe von Brandt, den Ball ins lange Eck zu schießen und so die Führung für Dortmund zu erzielen. Die Partie wurde in der 14. Minute durch Wurfgeschosse gestört, was zu einer achtminütigen Unterbrechung führte. Nach Wiederaufnahme des Spiels behielten die Dortmunder die Kontrolle.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Wechsel bei Dortmund, der angeschlagene Süle wurde durch Youngster Hendry Blank ersetzt. Köln startete mit einer verstärkten Offensive in die zweite Halbzeit, konnte aber keine entscheidenden Chancen kreieren. In der 58. Minute stellte Füllkrug durch seinen verwandelten auf 2:0. Nur drei Minuten später erzielte Malen nach einem perfekten Pass von Ian Maatsen das 3:0. Die Kölner versuchten vergebens, sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. In der 92. Minute erzielte Moukoko nach einer Hereingabe von Bynoe-Gittens das 4:0 und besiegelte damit den klaren Sieg für Dortmund.

Schlussendlich hat Borussia Dortmund den 1. FC Köln mit einer beeindruckenden Vorstellung in die Schranken gewiesen. Mit einer effizienten und abgebrühten Performance haben die Schwarz-Gelben das Spiel von Anfang an dominiert und den Hausherren keine Chance gelassen. Trotz einiger Versuche, konnten die Kölner dem BVB nicht das Wasser reichen und mussten sich schließlich mit 4:0 geschlagen geben. Vor 50.000 enttäuschten Fans im ausverkauften RheinEnergieSTADION bleibt den Rheinländern nur die Hoffnung, aus dieser Niederlage zu lernen und in den kommenden Spielen eine stärkere Leistung zu zeigen.

Hier können Sie einen Blick auf die aktuelle Tabelle werfen oder sich die anderen Ergebnisse anschauen.

Highlights auf den digitalen SPORT1 Plattformen

SPORT1 bietet eine umfangreiche Highlight-Berichterstattung zur Bundesliga!

Fans können auf den digitalen Kanälen von SPORT1 jeweils ab Montag, 0:00 Uhr, on-demand alle Highlights des jeweiligen Spieltags in Videoclips erleben.

Die Highlight-Videos stehen anschließend bis zum Saisonende zur freien Verfügung auf Abruf.