Werbung

Dortmund trennt sich von Koordinator Sport Stanic

Dortmund trennt sich von Koordinator Sport Stanic
Dortmund trennt sich von Koordinator Sport Stanic

Borussia Dortmund hat sich von seinem Koordinator Sport Slaven Stanic getrennt. Wie der Bundesliga-Klub einen Tag vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal beim VfB Stuttgart (20.45 Uhr/ZDF und Sky) mitteilte, habe man sich einvernehmlich darauf verständigt, die im Mai begonnene Zusammenarbeit vorzeitig zu beenden.

"Slaven Stanic ist mit einem großen Fußballnetzwerk und viel Erfahrung auf unterschiedlichen Gebieten des Profisports im Sommer zu uns gewechselt", sagte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl: "Intensive Gespräche in den vergangenen Tagen haben jedoch dazu geführt, dass wir einvernehmlich entschieden haben, fortan getrennte Wege zu gehen."

Stanic betonte, sein Ziel sei es gewesen, seine Fähigkeiten und sein Wissen "gewinnbringend für Borussia Dortmund einzusetzen. Nach den Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit bin ich nicht mehr zu 100 Prozent davon überzeugt, diesen Mehrwert noch liefern zu können". Integrität, Respekt und Vertrauen seien für ihn ein hohes Gut.

Zuvor hatte Sky von internen Spannungen berichtet. Auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Spiel in Stuttgart waren keine Fragen zu der Thematik zugelassen worden.