Werbung

DTM auch 2023 mit sechs Marken

DTM auch 2023 mit sechs Marken
DTM auch 2023 mit sechs Marken

Die Traditions-Rennserie DTM geht auch im ersten Jahr unter dem Dach des ADAC mit Autos von sechs verschiedenen Herstellern an den Start. In der 35. Saison kämpfen insgesamt 13 Teams um den Titel, wie schon 2022 sind Audi, BMW, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG und Porsche dabei.

"Das hohe Interesse an der DTM zeigt, dass unsere Ideen und Pläne für die Serie auf positive Resonanz stoßen", sagte ADAC-Sportpräsident Gerd Ennser. Ferrari (296 GT3), Lamborghini (Huracan GT3 EVO2) und Porsche (911 GT3 R) sind dabei mit neuen Modellen vertreten.

Zudem nimmt das Thema Nachhaltigkeit eine bedeutende Rolle in der DTM ein. Ab diesem Jahr fahren alle Fahrzeuge mit einem Kraftstoff von Shell, der zu 50 Prozent aus erneuerbaren Komponenten besteht. Die Rennserie startet vom 26. bis 28. Mai in Oschersleben in die Saison, insgesamt stehen acht Rennwochenenden in Österreich, den Niederlanden und Deutschland an. Die Rennen und Qualifyings sind bei ProSieben und ran.de zu sehen.

Nach dem Aus der bisherigen DTM-Dachorganisation ITR unter Führung des früheren Formel-1-Piloten Gerhard Berger hatte der ADAC im Dezember die Markenrechte an der DTM erworben.