Werbung

Effzeh-Familie „zutiefst geschockt“

Effzeh-Familie „zutiefst geschockt“
Effzeh-Familie „zutiefst geschockt“

Der 1. FC Köln trauert um seinen früheren Defensiv-Allrounder Andreas Gielchen.

Wie der Bundesligist am Freitag mitteilte, ist der ehemalige FC-Profi im Alter von 58 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

„Die FC-Familie ist zutiefst geschockt“, sagte Vizepräsident Eckhard Sauren: „Wir sind in Gedanken bei Andreas‘ Angehörigen und wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft.“

Von 1980 bis 1991 trug Gielchen das Trikot mit dem Geißbock auf der Brust und feierte 1983 sein Bundesligadebüt. Für die erste Mannschaft bestritt er insgesamt 165 Pflichtspiele.

Mit dem FC wurde Gielchen zweimal Vizemeister und zog 1986 ins UEFA-Pokalfinale gegen Real Madrid ein. Dort unterlagen die Kölner den Königlichen nach Hin- und Rückspiel (1:5, 2:0).