Werbung

Eintracht klärt wichtige Personalie

Neuer Posten für Timmo Hardung beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Der bisherige Leiter der Lizenzspielerabteilung übernimmt zum 1. Juli dieses Jahres den Job als Sportdirektor bei den Riederwäldern.

Bereits im April hatte SPORT1 von der Beförderung des 33-Jährigen, der im Sommer 2021 nach Markus Krösches Engagement bei der Eintracht ebenfalls von RB Leipzig an den Main gekommen war, berichtet.

Seit dem Abschied von Bruno Hübner im Sommer 2021 war der Posten unbesetzt geblieben. Als Leiter der Lizenzspielerabteilung wird Christoph Preuß, zuletzt Teammanager, folgen und damit ebenfalls aufsteigen.

Hardung war von 2015 bis 2019 als Teammanager bei der TSG Hoffenheim angestellt gewesen, im Anschluss leitete er zwei Jahre lang den Lizenzspielerbereich von RB Leipzig, ehe er die Sachsen im Sommer 2021 Richtung Frankfurt verließ.

„Timmo Hardung hat in den letzten Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen und verfügt darüber hinaus über ein breites Netzwerk im nationalen und internationalen Fußball“, sagte Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche: „Wir sind absolut überzeugt, dass Timmo für uns auf der Position des Sportdirektors seine Qualitäten und Kompetenzen, die er durch seine langjährige Tätigkeit im Profifußball sowie seinen Abschluss zuletzt erwerben konnte, noch besser einbringen kann.“