Werbung

Einwechselmann Engels trifft zum Sieg

Einwechselmann Engels trifft zum Sieg
Einwechselmann Engels trifft zum Sieg

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das Augsburg mit 2:1 gegen den SC gewann. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Mit dem Heimvorteil auf der eigenen Seite hatte Freiburg im Hinspiel durch einen 2:0-Sieg die Punkte bei sich behalten.

Wenig später verwandelte Vincenzo Grifo einen Elfmeter zum 1:0 zugunsten des Gasts (19.). Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Der FC Augsburg drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Arne Engels und Arne Maier sorgen, die per Doppelwechsel für Fredrik Jensen und Elvis Rexhbeçaj auf das Spielfeld kamen (56.). In der 72. Minute erzielte Felix Uduokhai das 1:1 für den Gastgeber. Engels traf per Rechtsschuss zur 2:1-Führung für den FCA (81.). Am Ende behielt Augsburg gegen den Sport-Club Freiburg die Oberhand.

Nachdem der FC Augsburg die Hinserie auf Platz zwölf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt der FCA aktuell den siebten Rang. Mit dem Dreier sprang Augsburg auf den elften Platz der Bundesliga. Der FC Augsburg beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Der SC holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Nach 23 absolvierten Begegnungen nimmt Freiburg den neunten Platz in der Tabelle ein. Der Sport-Club Freiburg verliert weiter an Boden und bleibt auch im fünften Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn.

Der FCA verbuchte insgesamt sechs Siege, acht Remis und neun Niederlagen. Acht Siege, fünf Remis und zehn Niederlagen hat der SC momentan auf dem Konto.

Am nächsten Samstag (15:30 Uhr) reist Augsburg zum SV Darmstadt 98, tags zuvor begrüßt Freiburg den FC Bayern München vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 20:30 Uhr.