Werbung

Eiskunstlauf-WM: Isaev verpasst Finalteilnahme

Eiskunstlauf-WM: Isaev verpasst Finalteilnahme
Eiskunstlauf-WM: Isaev verpasst Finalteilnahme

Eiskunstläuferin Kristina Isaev hat bei den Weltmeisterschaften im kanadischen Montreal die erhoffte Finalteilnahme verpasst. Die einzige deutsche Einzel-Starterin kam im Kurzprogramm auf 50,07 Punkte und verpasste als 29. die Endrunde der besten 24 Starterinnen. In Führung vor der Kür in der Nacht zu Samstag liegt die Belgierin Loena Hendrickx (76,98).

Die 23-jährige Isaev erhielt Abzüge für die Ausführung der ersten beiden Sprungelemente, den Doppelaxel sprang sie dann nur einfach. "Der Doppelaxel ist eigentlich mein bester Sprung. Ich kann ihn im Schlaf springen. Es ist echt schade, so einen Fehler bei einem so einfachen Sprung zu machen", sagte Isaev.