Werbung

Erfüllt 1. FC Kaiserslautern die Erwartungen?

Erfüllt 1. FC Kaiserslautern die Erwartungen?
Erfüllt 1. FC Kaiserslautern die Erwartungen?

Havelse steht bei FCK eine schwere Aufgabe bevor. Am Samstag wies Lautern den VfL Osnabrück mit 1:0 in die Schranken. Der TSV Havelse trennte sich im vorigen Match 1:1 vom FC Viktoria 1889 Berlin. Im Hinspiel hatte der 1. FC Kaiserslautern einen 6:0-Kantersieg davongetragen.

Angesichts der guten Heimstatistik (9-4-1) dürfte der Gastgeber selbstbewusst antreten. Die Trendkurve von FCK geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang sechs, mittlerweile hat man Platz zwei der Rückrundentabelle inne. Der Defensivverbund von Lautern ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 18 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der 1. FC Kaiserslautern verbuchte 15 Siege, acht Unentschieden und sechs Niederlagen auf der Habenseite.

Auf des Gegners Platz hat Havelse noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst zwölf Zählern unterstreicht. Nachdem der Gast die Hinserie auf Platz 20 abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt der TSV Havelse aktuell den 15. Rang. Dem Schlusslicht muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der 3. Liga markierte weniger Treffer als Havelse. Der bisherige Ertrag des TSV Havelse in Zahlen ausgedrückt: fünf Siege, sieben Unentschieden und 17 Niederlagen. Die vergangenen Spiele waren für Havelse nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der TSV Havelse schafft es mit 22 Zählern derzeit nur auf Platz 20, während FCK 31 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt. Dass Havelse den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 119 Gelbe Karten und drei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich Lautern davon beeindrucken lässt.

Im Saisonendspurt bekommt es der TSV Havelse einmal mehr mit einem schweren Brocken zu tun, wie der Blick aufs gegenwärtige Tableau eindeutig beweist.