Werbung

Ersters Playoff-Team fix - Lakers siegen

Angeführt von Superstar Giannis Antetokounmpo haben die Milwaukee Bucks in der NBA als erstes Team die Playoffs erreicht.

Der Grieche steuerte 36 Punkte und elf Rebounds zum 116:104-Erfolg bei den Phoenix Suns bei, es war der 50. Saisonsieg für den zweimaligen MVP und sein Team. Milwaukee führt die Tabelle im Osten souverän an.

Nationalmannschafts-Kapitän Dennis Schröder fuhr mit den Los Angeles Lakers unterdessen einen wichtigen Heimerfolg im engen Kampf um die Playoffs ein. Der Rekordmeister gewann auch ohne LeBron James beim direkten Konkurrenten New Orleans Pelicans mit 123:108, Schröder kam lediglich auf drei Zähler.

Chancen der Magic sinken weiter

Im Westen behaupteten die Lakers damit Rang neun, der für die Teilnahme am Play-in-Turnier berechtigt.

Die Chancen der Orlando Magic auf den Einzug ins Play-in-Turnier sinken hingegen immer weiter.

Die Brüder Franz (elf Punkte) und Moritz Wagner (zwölf) zeigten eine solide Vorstellung, konnten die klare 114:132-Niederlage bei den San Antonio Spurs aber nicht verhindern. Durch die vierte Pleite in den vergangenen fünf Spielen verharrt Orlando im Tabellenkeller der Eastern Conference.