Werbung

Espargaro: Lange Ausfallzeit nach Sturz

Espargaro: Lange Ausfallzeit nach Sturz
Espargaro: Lange Ausfallzeit nach Sturz

Der spanische Motorrad-Pilot Pol Espargaro (31) muss nach seinem schweren Unfall im Rahmen des WM-Auftakts in Portugal mit einer Pause von „anderthalb bis zwei Monaten“ rechnen. Das sagte Teamchef Herve Poncharal vom Tech3-Rennstall am Samstag bei ServusTV: „Wir müssen für genauere Angaben aber noch etwas abwarten.“

Espargaro müsse "auf jeden Fall" am gebrochenen Kiefer operiert werden, zu diesem Zweck werde er am Sonntag aus dem Krankenhaus im portugiesischen Faro nach Barcelona verlegt. Insgesamt seien die Neuigkeiten eine Nacht nach dem Unfall aber "positiv, wenn man das nach so einem Crash sagen kann".

Espargaro hatte im zweiten freien Training der MotoGP am Freitag die Kontrolle über seine KTM verloren und war schwer gestürzt. Der 31-Jährige erlitt neben der Kieferfraktur auch den Bruch eines Rückenwirbels sowie eine Lungenquetschung.