Werbung

Füllkrug lässt es richtig krachen

Füllkrug lässt es richtig krachen
Füllkrug lässt es richtig krachen

Bei Borussia Dortmund holte sich der VfL Bochum 1848 eine 1:3-Schlappe ab. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Durch das 1:1 im Hinspiel war es keinem der beiden Teams gelungen, einen Sieg für sich zu verbuchen.

In der sechsten Minute verwandelte Niclas Füllkrug einen Elfmeter zum 1:0 für den BVB. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Nico Schlotterbeck zum Unglücksraben und traf ins eigene Tor (45.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Füllkrug brachte den VfL per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 72. und 91. Minute vollstreckte. Letzten Endes ging Dortmund im Duell mit den Gästen als Sieger hervor.

Borussia Dortmund machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem vierten Platz. Die Heimmannschaft weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zehn Erfolgen, sechs Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der BVB seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

In der Tabelle liegt Bochum nach der Pleite weiter auf dem 14. Rang. Der VfL Bochum 1848 musste schon 37 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Vier Siege, acht Remis und sieben Niederlagen hat der VfL momentan auf dem Konto.

Am kommenden Freitag tritt Dortmund beim 1. FC Heidenheim 1846 an, während Bochum einen Tag später den FC Augsburg empfängt.