Werbung

F1-Änderung! Ein Rennen weniger in Spa

Auch in der Saison 2024 gibt es wieder sechs Sprintrennen in der Formel 1. Das gab die Königsklasse des Motorsports am Dienstag via X bekannt.

Neben China (Shanghai/21. April), Miami (5. Mai), Österreich (Spielberg/30. Juni), Austin (20. Oktober), Brasilien (Sao Paulo/3. November) wird auch in Katar (Doha/1. Dezember) ein Sprint stattfinden. Shanghai und Miami sind neu dabei. Mit Austin und Miami sind die USA gleich doppelt im Sprintkalender vertreten.

„Beide Events stellten eine „fantastische Ergänzung“ dar, sagte Formel-1-Chef Stefano Domenicali: „Seit der Einführung im Jahr 2021 hat der Sprint konsequent dafür gesorgt, ein größeres Publikum im Fernsehen, mehr Unterhaltung für die Fans an der Strecke bei Veranstaltungen und mehr Interaktionen auf den Sozialen und digitalen Plattformen zu bieten.“

China und Miami ersetzen die Strecken in Baku und Belgien, auf denen in der abgelaufenen Saison das Sprintformat eingesetzt wurde. Dort findet dann nur noch ein Rennen am Wochenende statt, da das Sprintrennen wegfällt.

Formel 1: Diskussionen über Sprint-Format

Der Kalender 2024 umfasst insgesamt 24 Rennwochenenden. Wie das Sprint-Format im neuen Jahr aussehen wird, ist allerdings noch offen.

Es wird darüber spekuliert, dass das Qualifying für den Sprint auf Freitagnachmittag gelegt wird und das Rennen somit am Samstagvormittag vor dem Qualifying für das Rennen am Sonntag starten könnte.

Bislang war der Samstag komplett auf den Sprint konzentriert und das Qualifying für den Sonntag fand bereits am Freitag statt, was reichlich Kritik hervorrief.