Werbung

FC Bayern München geht erstmals in dieser Saison leer aus

FC Bayern München geht erstmals in dieser Saison leer aus
FC Bayern München geht erstmals in dieser Saison leer aus

Eintracht Frankfurt spuckte dem FC Bayern München in die Suppe und gewann deutlich mit 5:1. Die Eintracht hat mit dem Sieg über den FCB einen Coup gelandet.

Omar Marmoush traf per Rechtsschuss zur 1:0-Führung für Frankfurt (12.). Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Éric Dina-Ebimbe vor den 58.000 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für den Gastgeber erzielte. Mit dem linken Fuß baute Hugo Larsson den Vorsprung von Eintracht Frankfurt in der 36. Minute aus. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Joshua Kimmich seine Chance und schoss das 1:3 (44.) für die Bayern. Mit der Führung für die Eintracht ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm der FC Bayern München gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Raphaël Guerreiro und Konrad Laimer für Alphonso Davies und Noussair Mazraoui auf dem Platz. Das 4:1 von Frankfurt stellte Dina-Ebimbe per Linksschuss sicher. In der 50. Minute traf er zum zweiten Mal in der Partie. In der 60. Minute legte Ansgar Knauff mit dem rechten Fuß zum 5:1 zugunsten von Eintracht Frankfurt nach. In der 66. Minute stellte der FCB personell um: Per Doppelwechsel kamen Serge Gnabry und Thomas Müller auf den Platz und ersetzten Kingsley Coman und Eric Maxim Choupo-Moting. Letztlich kam die Eintracht gegen den Gast zu einem verdienten 5:1-Sieg.

Für Frankfurt ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Eintracht Frankfurt verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und drei Niederlagen.

Trotz der überraschenden Pleite bleiben die Bayern in der Tabelle stabil. Der FC Bayern München weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zehn Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Nächster Prüfstein für die Eintracht ist Bayer 04 Leverkusen (Sonntag, 17:30 Uhr). Der FCB misst sich am selben Tag mit dem VfB Stuttgart (19:30 Uhr).