Werbung

FC Bayern München hält die Distanz auf Eintracht

FC Bayern München hält die Distanz auf Eintracht
FC Bayern München hält die Distanz auf Eintracht

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem FCB und der Eintracht 1:1. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Im Hinspiel war Frankfurt bei der deutlichen 1:6-Pleite unter die Räder gekommen.

Leroy Sané brachte die Bayern in der 34. Spielminute in Führung. Zur Pause behielt der Spitzenreiter die Nase knapp vorn. Eintracht Frankfurt drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Daichi Kamada und Rafael Santos Borré sorgen, die per Doppelwechsel für Sebastian Rode und Jesper Lindström auf das Spielfeld kamen (64.). Für das 1:1 des Gasts zeichnete Randal Kolo Muani verantwortlich (69.). Mit Kingsley Coman und Sané nahm Julian Nagelsmann in der 70. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Ryan Gravenberch und Serge Gnabry. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der FC Bayern München und die Eintracht mit einem Unentschieden.

Nach 18 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den FCB 37 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 52 Treffern stellt der Gastgeber den besten Angriff der Bundesliga, allerdings fand Frankfurt diesmal geeignete Gegenmaßnahmen.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel Eintracht Frankfurt in der Tabelle auf Platz fünf. Die Offensivabteilung der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 37-mal zu. Die Eintracht verbuchte insgesamt neun Siege, fünf Remis und vier Niederlagen.

Frankfurt ist nun seit sechs Spielen, die Bayern seit elf Partien unbesiegt.

Am kommenden Sonntag trifft der FC Bayern München auf den VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt spielt tags zuvor gegen Hertha BSC.