Werbung

FC Ingolstadt 04 trumpft bei Saarbrücken auf

FC Ingolstadt 04 trumpft bei Saarbrücken auf
FC Ingolstadt 04 trumpft bei Saarbrücken auf

Der FCI erreichte einen 2:0-Erfolg beim 1. FC Saarbrücken. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das letztendlich mit 2:2 geendet hatte.

Nach nur 27 Minuten verließ Dominik Becker von Saarbrücken das Feld, Bjarne Thoelke kam in die Partie. Nach den ersten 45 Minuten ging es für die Heimmannschaft und Ingolstadt ohne Torerfolg in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Jannik Mause vom FC Ingolstadt 04 seinen Teamkameraden Pascal Testroet. Mause schoss in der 51. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den Gast. Zu allem Überfluss musste Boné Uaferro vom 1. FC Saarbrücken mit Gelb-Rot vom Platz (64.). Lukas Fröde beförderte das Leder zum 2:0 des FCI über die Linie (66.). Wenig später kamen Moritz Seiffert und Felix Keidel per Doppelwechsel für Leon Guwara und Bryang Kayo auf Seiten von Ingolstadt ins Match (67.). Den gebrauchten Tag von Saarbrücken unterstrich in der Folge die vorzeitige Hinausstellung von Calogero Rizzuto durch eine Rote Karte (71.). In den 90 Minuten war der FC Ingolstadt 04 im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der 1. FC Saarbrücken und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Trotz der Schlappe behält Saarbrücken den neunten Tabellenplatz bei.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der FCI liegt nun auf Platz vier. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Ingolstadt stets gesorgt, mehr Tore als der FC Ingolstadt 04 (43) markierte nämlich niemand in der 3. Liga.

Der 1. FC Saarbrücken verbuchte insgesamt sieben Siege, zehn Remis und fünf Niederlagen. Zehn Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen hat der FCI momentan auf dem Konto.

Am kommenden Freitag tritt Saarbrücken bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund an, während Ingolstadt zwei Tage später SG Dynamo Dresden empfängt.