Werbung

FIA: Alle Formel-1-Teams innerhalb der Budgetgrenze

FIA: Alle Formel-1-Teams innerhalb der Budgetgrenze
FIA: Alle Formel-1-Teams innerhalb der Budgetgrenze

Ein Jahr nach der Aufregung um Red Bull Racing ist der Budget-Cap für die Formel 1 bloß ein Randthema. Alle zehn Teams blieben in der Saison 2022 unterhalb der Kostengrenze von gut 140 Millionen US-Dollar, das teilte der Automobil-Weltverband FIA am Dienstag nach eingehender Prüfung mit.

Im vergangenen Jahr hatte die FIA bei ihren Kontrollen eine Budgetüberschreitung durch das Red-Bull-Team festgestellt, es ging um Max Verstappens erstes Weltmeister-Jahr 2021. Letztlich wurde das Vergehen als "geringfügig" eingestuft, der Rennstall kam mit einer Strafe über 7 Millionen Dollar und einer Beschneidung der Entwicklungszeit im Windkanal von zehn Prozent für 2023 davon. Die Konkurrenz kritisierte die Sanktion als zu milde.

Neben Red Bull wurde im vergangenen Jahr auch Aston Martin bestraft, allerdings lediglich aufgrund von Verfahrensfehlern. Das Team musste eine Geldstrafe in Höhe von 450.000 Dollar zahlen.