Werbung

Fiese Klatsche! NFL-Titelfavorit düpiert

Die San Francisco 49ers revanchieren sich für die letztjährige Niederlage im NFC-Championship-Spiel (7:31) und besiegen die Philadelphia Eagles deutlich mit 42:19. Besonders in dieser Deutlichkeit hätten wohl die wenigsten Fans der NFL den Ausgang der Partie erwartet.

Für den amtierenden Super-Bowl-Sieger aus Philadelphia ist es erst die zweite Saisonniederlage in zwölf Partien, während die 49ers mit neun Siegen und drei Niederlagen nur noch einen Erfolg hinter den Eagles im Kampf um den ersten Platz der NFC liegen.

Ein weiterer Schockmoment bot sich den Eagles als Quarterback Jalen Hurts (298 Yards, ein Pass-Touchdown) im letzten Viertel das Spielfeld verlassen musste und für weitere Untersuchungen in die Kabine eilte. Der MVP-Kandidat konnte zwar noch im Spiel zurückkehren, beim Zwischenstand von 35:13 jedoch nichts mehr ausrichten.

Für einen Aufreger in einer hitzigen Partie sorgte zudem 49ers-Star Dre Greenlaw, der während des Spiels disqualifiziert wurde. Der Linebacker war nach einer Auseinandersetzung auf dem Spielfeld von Dom DiSandro, dem Sicherheitsbeauftragten der Eagles, zurückgezogen worden.

Daraufhin holte Grennlaw zum Faustschlag aus und traf den Mitarbeiter im Gesicht. Auch DiSandro musste die Seitenlinie jedoch verlassen und machte sich unter Beifall in die Kabine auf.

Chiefs kassieren nächste Pleite

Neben den Eagles musste auch der zweite Super-Bowl-Teilnehmer eine empfindliche Niederlage einstecken. Die Kansas City Chiefs unterliegen den Green Bay Packers mit 19:27. Für die Packers ist es bereits der dritte Sieg in Serie, damit ist das Team (sechs Siege, sechs Niederlagen) wieder unmittelbar im Rennen um die Playoffs.

Die Chiefs verlieren derweil bereits das vierte Spiel der Saison. Vor allem die Offensive um Superstar Partick Mahomes fehlt dabei die Effizienz. Dem Quarterback gelingt über vier Viertel nur ein Touchdown und unterläuft fünf Minuten vor dem Ende der Partie ein folgenschwerer Fehler.

Eine Interception beim Spielstand von 19:24, war die Vorentscheidung der Partie. Kommende Woche treffen die Chiefs im Spitzenspiel auf die kriselnden Buffalo Bills, während die Packers gegen die New York Giants ihre Siegesserie ausbauen wollen.