Werbung

Finalsieg gegen Frankreich: Deutsches U17-Team ist erstmals Fußball-Weltmeister

Die deutschen U17-Fußballer sind erstmals Weltmeister. Die Auswahl gewann am Samstag in Indonesien ein spannendes Spiel und einen Elfmeterkrimi 4:3.

Die deutschen U17-Fußballer sind Weltmeister. Die Auswahl gewann am Samstag in Indonesien durch das 4:3  im Elfmeterschießen.
Die deutschen U17-Fußballer sind Weltmeister. Die Auswahl gewann am Samstag in Indonesien durch das 4:3 im Elfmeterschießen.

Die Deutsche U17-Nationalmannschaft hat sich im Finale der Junioren-WM in Indonesien gegen den starken Gegner Frankreich durchsetzen können und ist damit Weltmeister. Es ist der erste WM-Titel in dieser Altersklasse für den DFB und im gesamten Nachwuchsbereich erst der zweite.

Zwar konnte Frankreich eine 2:0-Führung ausgleichen und das DFB-Team an den Rand einer Niederlage bringen, nachdem die DFB-Elf nach einem Platzverweis von Winners Osawe in Unterzahl gekommen waren. Im Elfmeterschießen zeigte sich Deutschland allerdings willensstark und treffsichre: Almugera Kabar konnte nach anfänglichem Rückstand schließlich den entscheidenden Elfmeter verwandeln.

Wück lobt willensstarke Mannschaft

"Das war unser letztes gemeinsames Spiel. Es ist ein unheimliches Glücksgefühl", zitiert die Sportschau den U17-Nationaltrainer Christian Wück. "Wenn man den Charakter dieser Mannschaft noch nicht kennengelernt hat, dann heute." Wie die Mannschaft mit diversen Widerständen wie der Unterzahl, dem Ausgleich und dem Zurückliegen im Elfmeterschießen umgegangen sei, sei einzigartig, wie Wück betonte.

Vor sechs Monaten hatte Deutschland das Finale der U17-Europameisterschaft ebenfalls gegen die Franzosen gewonnen. Auch hier war das Spiel auf ein Elfmeterschießen hinausgelaufen.