Werbung

Guardiola adelt „Scharfschütze“ Foden

Guardiola adelt „Scharfschütze“ Foden
Guardiola adelt „Scharfschütze“ Foden

Der englische Meister Manchester City hat im engen Titelrennen der Premier League einen empfindlichen Rückschlag knapp verhindert. Das Stadtduell mit dem Rivalen Manchester United drehten die Skyblues und siegten mit 3:1 (0:1).

Ein Sonntagsschuss von Marcus Rashford (8.) brachte die Gäste in Führung. Doppelpacker Phil Foden (56., 80.) und Erling Haaland (90.+1) sorgten für die Tore des Gastgebers.

City-Coach Pep Guardiola adelte seinen Matchwinner Foden. „Wenn man Spiele entscheidet, wird man ein Weltklassespieler. Jeder spielt gut, aber man muss Spiele entscheiden und er entscheidet Spiele“, sagte der Katalane bei Sky.

„Spieler der Saison“: Guardiola adelt Foden

„Er liebt den Fußball und er lebt für das Spiel“, fuhr Guardiola fort. „Er ist schon ein legendärer Spieler mit seinem jungen Alter, den Toren und den Titeln, die er gewonnen hat und weil er von hier kommt hat er so eine unglaubliche Verbindung zu den Fans.“

Guardiola ergänzte: „Er ist der Spieler der Saison, bei allem Respekt vor unglaublichen Spielern, aber niemand war in dieser Saison so entscheidend für uns wie er.“ Foden hat wettbewerbsübergreifend 17 Saisontore erzielt und damit schon jetzt einen persönlichen Bestwert erzielt.

„Es ist mein Ziel, in den großen Spielen in Erscheinung zu treten. Ich denke, das stelle ich diese Saison unter Beweis“, sagte Foden. „Ich weiß, was es den Fans bedeutet. Für mich bedeutet es alles. Zu treffen ist noch besser, aber heute ging es nur darum, zu gewinnen.“

Lob gab es auch von seinem Teamkollegen Kyle Walker. „In dieser Saison ist Phil einfach nur erstklassig. Das ist der Maßstab, den er für sich selbst gesetzt hat und den auch der Trainer anlegt. Das muss er jetzt beibehalten“, sagte Walker. „Wir nennen Phil den Scharfschützen, weil er gerne schießt. Wenn er mit dem linken Fuß an den Ball kommt, wissen wir, dass er die Qualität und die Ruhe hat, um einen Abschluss zu nehmen. Er hat fantastische Tore erzielt.“

ManCity hielt durch den Erfolg den Druck auf Tabellenführer FC Liverpool aufrecht und kann mit einem Sieg im direkten Duell am kommenden Sonntag (16.45 Uhr) die Spitzenposition übernehmen.

Rashford-Traumtor schockt City

United nutzte seinen ersten Schuss auf das gegnerische Tor zur frühen Führung, Rashfords Versuch aus etwa 25 Metern war für Keeper Ederson nicht zu halten. Für Rashford war es das fünfte Premier-League-Tor im Derby gegen den Stadtrivalen, nur Wayne Rooney (acht) und Eric Cantona (sieben) erzielten mehr Tore gegen City.

City antwortete mit wütenden Angriffen, brachte den Ball aber nicht im Tor von André Onana unter. Haaland trieb den Chancenwucher auf die Spitze, als er kurz vor der Pause den Ball aus knapp drei Metern über das leere Tor bugsierte (45.).

Nach dem Seitenwechsel sorgte Foden mit einem sehenswerten Schlenzer in den linken Winkel für den hochverdienten Ausgleich. In der Schlussphase legte der Engländer mit seinem zweiten Treffer nach und drehte die Partie, Stürmerstar Haaland machte in der Nachspielzeit alles klar.

Schon in den vergangenen Partien glänzten die Citizens nicht gerade. Nach dem 1:1 gegen Chelsea, mit dem das Team von Trainer Pep Guardiola die Tabellenführung verloren hatte, gab es zwei schmucklose 1:0-Erfolge gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte.

----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)