Werbung

Die Franzosen glänzen im Finale des Antalya Judo Grand Slam

Die Franzosen glänzen im Finale des Antalya Judo Grand Slam

Willkommen zum spannenden Finale des Antalya Judo Grand Slam mit spektakulären Begegnungen. Mit dabei: der große Teddy Riner. Er bereitet sich gerade auf Olympia vor, die Spiele beginnen in wenigen Monaten in der seiner Heimat Frankreich.

Im Finale kam es zu einem Duell mit dem japanischen Olympia-Gewinner Tatsuru Saito - ein Vorgeschmack auf das, was uns in Paris erwartet. Ein enger Kampf mit vielen spannenden Momenten. Am Ende konterte Riner mit einem Waza-ari. Der Präsident des Internationalen Judo Verbands (IJF) Marius Vizer überreichte die Medaillen.

"Danke an alle, an die Leute, die mitweinen und für eine gute Stimmung für die Kämpfer wie mich und andere sorgen, die sich auf die Olympischen Spiele vorbereiten. Antalya ist ein schöner Grand Slam, ich danke euch allen", sagte Teddy Riner.

Teddy Rimer
Teddy Rimer - IJF

In der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm standen Sanshiro Murao(Japan) und Vugar Talibov (Aserbaidschan) kurz vor dem Golden Score, jeder hatte einen Waza-ari, aber Muraos Erfahrung siegte und er nutzte die Gelegenheit für einen zweiten Waza-ari. Eine dominante Leistung für sein fünftes Grand Slam-Gold. Der Präsident des türkischen Judo-Verbandes, Sezer Huysuz, überreichte die Medaillen.

Riner, Malonga, Tolofua - 3 Mal Gold für Frankreich

Bis 78 Kilogramm standen sich die Madeleine Malonga und die Deutsche Alina Boehm gegenüber. Ein großer Ippon der Französin sicherte ihr die Goldmedaille. Große Emotionen durchfluteten Malonga vor einem jubelnden Publikum. Ihr viertes Grand Slam-Gold. IJF-Botschafter Antonio Castro überreichte die Medaillen.

"Das Antalya Grand Slam war sehr gut, ein tolles Publikum, gute Atmosphäre und das hat mir heute wirklich geholfen, denke ich", so Malonga.

Die Französin Madeleine Malonga und die Deutsche Alina Boehm.
Die Französin Madeleine Malonga und die Deutsche Alina Boehm. - IJF

Der ehemalige Doppelweltmeister Jorge Fonseca (Portugal) stürmte bis ins Finale. Shady El Nahas (Kanada) war nicht in der Lage dagegenzuhalten. Almaz Alsenov, CEO der Harvest Group, überreichte die Medaillen.

In der Gewichtsklasse über 78 Kilogramm zeigte Julia Tolofua einen beeindruckenden Uchi-mata, den sie mit einem Ippon beendete und damit Gold in ihrem ersten Turnier seit sieben Monaten auf der World Judo Tour gewann. IJF-Generaldirektor Vlad Marinescu überreichte die Medaillen.

Zgank, Ozdemir, Ozturk - 3  Bronzemedaillen für die Türkei

Die türkischen Judofans im Publikum wurden mit fantastischen Ippon-Momenten ihrer Helden verwöhnt.

Mit den türkischen Bronzemedaillen für Mihael Zgank, Kayra Ozdemir und Hilal Oztruk war das Finale ein voller Erfolg. Zgank sicherte Bronze am heutigen dritten und letzten Turnierttag in der Klasse bis 90 Kilogramm. Wie in den Vorrunden Zeit brauchte er Zeit, um in Schwung zu kommen, wurde zuerst bestraft, aber ein knapper Sumi-Gaeshi für Ippon erhöhte die Lautstärke in der Arena, als Zgank seine sechste Medaille in ebenso vielen Turnieren gewann.

Das war's vom Antalya Grand Slam 2024! Danke an die Türkei seine begeisterten Judo-Fans.

Bronze für den Türlen Mihael Zgank.
Bronze für den Türlen Mihael Zgank. - IJF

***