Werbung

Freund nach Bayern-Niederlage: "Keine Leidenschaft"

Freund nach Bayern-Niederlage: "Keine Leidenschaft"
Freund nach Bayern-Niederlage: "Keine Leidenschaft"

Bayern Münchens Sportdirektor Christoph Freund hat die Spieler des Fußball-Rekordmeisters nach der überraschenden Niederlage gegen Werder Bremen scharf kritisiert. "Wir haben blutleer gespielt in der ersten Halbzeit, keine Leidenschaft, kein richtiger Mumm", sagte Freund am Sonntagabend im BR: "Man hat nicht gesehen, wer dieses Spiel unbedingt gewinnen will."

Mit dem 0:1 gegen Werder hatten die Bayern wertvollen Boden auf Tabellenführer Bayer Leverkusen verloren, vor dem Nachholspiel gegen Union Berlin am Mittwoch beträgt der Rückstand sieben Punkte. "Wenn wir was erreichen wollen", mahnte Freund, "müssen wir alles dafür geben, und dann müssen wir das auch wirklich wollen."

Ob dabei weitere Transfers helfen sollen, ließ der Österreicher offen. "Wir werden sehen. Es muss passen für alle Beteiligten", sagte Freund. Nach der Verpflichtung von Innenverteidiger Eric Dier sollen die Münchner noch auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger sein, Nordi Mukiele (Paris St. Germain) und Kieran Trippier (Newcastle United) gelten als Kandidaten.