Werbung

Gözüsirin schießt Lübeck zum Sieg bei 1860

Gözüsirin schießt Lübeck zum Sieg bei 1860
Gözüsirin schießt Lübeck zum Sieg bei 1860

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von 1860 und Lübeck, die mit 1:2 endete.

Julian Guttau brachte VfB Lübeck in der elften Minute per Linksschuss ins Hintertreffen. Den Gästen gelang mithilfe des TSV 1860 München der Ausgleich, als Fabian Greilinger das Leder in das eigene Tor lenkte (25.). Tarik Gözüsirin traf per Rechtsschuss zur 2:1-Führung für Lübeck (31.). Zur Pause wusste VfB Lübeck eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der 62. Minute stellte Lübeck personell um: Per Doppelwechsel kamen Morten Rüdiger und Robin Velasco auf den Platz und ersetzten Leon Sommer und Manuel Farrona-Pulido. Gleich drei Wechsel nahm 1860 in der 70. Minute vor. Manfred Starke, Morris Schröter und Niklas Tarnat verließen das Feld für Tarsis Bonga, Fynn-Luca Lakenmacher und Eroll Zejnullahu. Obwohl VfB Lübeck nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es der TSV 1860 München zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 2:1.

Trotz der Niederlage belegt 1860 weiterhin den ersten Tabellenplatz. Zwei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der Heimmannschaft.

Lübeck machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem vierten Platz. VfB Lübeck hat nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man zweimal die Punkte geteilt.

Für den TSV 1860 München geht es schon am Samstag beim SV Sandhausen weiter. Schon am Samstag ist Lübeck wieder gefordert, wenn der FC Erzgebirge Aue zu Gast ist.