Werbung

Nach gefährlichem Check: Straubings Lampl gesperrt

Nach gefährlichem Check: Straubings Lampl gesperrt
Nach gefährlichem Check: Straubings Lampl gesperrt

Die Straubing Tigers müssen in den kommenden Spielen im Play-off-Halbfinale der deutschen Eishockey-Liga auf Cody Lampl verzichten. Wie die DEL bekannt gab, erhielt der 37-jährige US-Amerikaner eine Sperre über drei Spiele. Grund dafür ist ein Check gegen den Kopf- und Nackenbereich in Spiel eins gegen die Eisbären Berlin.

In der 52. Minute hatte Lampl seinen Gegenspieler Zachary Boychuk heftig gecheckt. Das Spiel verloren die Tigers mit 1:3. Lampl gilt als Wiederholungstäter, schon 2023 musste er wegen des gleichen Vergehens für zwei Spiele zuschauen.

Noch haben die Tigers alle Chancen im Kampf um den Meistertitel. Am Mittwoch (19.30 Uhr/MagentaSport) empfangen die Bayern den Rekordchampion aus Berlin zum zweiten Spiel. Im anderen Halbfinale stehen sich die Fischtown Pinguins und der amtierende Meister EHC Red Bull München (Mittwoch, 19.00 Uhr/MagentaSport) gegenüber. Der Hauptrundensieger aus Bremerhaven legte mit einem 3:0-Heimsieg vor.