Werbung

Gent-Wevelgem: Erster Sieg für Weltmeister van der Poel?

Gent-Wevelgem: Erster Sieg für Weltmeister van der Poel?
Gent-Wevelgem: Erster Sieg für Weltmeister van der Poel?

Nach großen Erfolgen im vergangenen Jahr jagt Rad-Weltmeister Mathieu van der Poel nun auch den ersten Titel in der neuen Saison. Beim belgischen Halbklassiker Gent-Wevelgem am Sonntag (Eurosport) geht der 29 Jahre alte Niederländer als Mitfavorit an den Start. Bei seinem Saisonauftakt beim italienischen Monument Mailand-Sanremo hatte der Star vom Team Alpecin-Deceuninck den Sieg als Zehnter noch verpasst.

Gent-Wevelgem, 1934 erstmals ausgetragen, führt in diesem Jahr über 253 schwierige Kilometer. Insgesamt neun Anstiege sind dabei zu absolvieren, darunter auch der schwierige Kopfsteinpflaster-Hügel Kemmelberg, bei dessen dritter Überfahrung rund 35 km vor dem Ziel die Vorentscheidung fallen könnte.

Vorjahressieger Christophe Laporte aus Frankreich zählt neben van der Poel ebenso zu den Favoriten wie der Däne Mads Pedersen, der in diesem Jahr bereits sechs Rennsiege auf seinem Konto hat. Auch die deutschen Klassikerspezialisten Nils Politt (UAE Team Emirates) und Routinier John Degenkolb (dsm-firmenich PostNL), Sieger von 2014, dürfen sich Außenseiterchancen ausrechnen.

Für Straßen- und Cyclocross-Weltmeister van der Poel ist es der erste Auftritt nach der Vertragsverlängerung bei Alpecin-Deceuninck bis 2028, die am Montag bekannt geworden war. "Obwohl wir bereits viele Erfolge gemeinsam erzielt haben, bin ich immer noch hungrig nach mehr", wurde van der Poel zitiert. Der Niederländer fährt seit 2011 für das World-Tour-Team und feierte seitdem zahlreiche Erfolge.