Werbung

Skispringen: Gesamtweltcupsieger fix

Der norwegische Skispringer Halvor Egner Granerud hat zum zweiten Mal in seiner Karriere den Gesamtweltcup gewonnen.

Dies teilte der Internationale Skiverband FIS mit, nachdem Graneruds ärgster Verfolger Dawid Kubacki (Polen) seinen Start für das am Sonntag-Nachmittag (16.00 Uhr) bevorstehende Skifliegen in Vikersund abgesagt hatte. Granerud hatte sich zuletzt im Winter 2020/21 die große Kristallkugel gesichert.

Für den 26-Jährigen ist es bereits der zweite große Titel dieses Winters, nachdem er Anfang des Jahres bei der Vierschanzentournee triumphiert hatte. Granerud war den gesamten Winter über der dominante Springer und holte bislang zwölf Weltcup-Siege, drei davon bei der Tournee.