Werbung

Große Ehre für Straubings Mattinen

Große Ehre für Straubings Mattinen
Große Ehre für Straubings Mattinen

Nicolas Mattinen von den Straubing Tigers ist der Spieler des Jahres in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der Kanadier erhielt bei der Wahl von den Kapitänen, Trainern und Sportdirektoren der 14 Klubs sowie Vertretern der DEL und des Fachmagazins Eishockey News die meisten Stimmen.

Mattinen war in der abgelaufenen Hauptrunde der Topscorer der Straubinger. Mit 16 Treffern und 30 Assists führte der 26-Jährige die Niederbayern auf Rang drei. Gleichzeitig wurde Mattinen auch zum Verteidiger des Jahres gewählt. "Ich zittere, mir fehlen die Worte", sagte Mattinen, der auf Yasin Ehliz von Red Bull München folgt: "Aber ich verdanke diese Auszeichnung den Menschen um mich herum."

Schütz wird Stürmer des Jahres

Zum Stürmer des Jahres wurde Justin Schütz von den Kölner Haien gewählt. Der Angreifer hatte in der Hauptrunde 27 Treffer für den KEC erzielt. Auch im ersten Spiel der Vor-Play-offs bei Vizemeister ERC Ingolstadt war Schütz dreimal erfolgreich. Kristers Gudlevskis vom Überraschungs-Hauptrundensieger Fischtown Pinguins Bremerhaven erhielt den Preis für den Torhüter des Jahres.

Als Trainer des Jahres wurde Steve Walker ausgezeichnet, der Kanadier hatte die Schwenninger Wild Wings erstmals seit der DEL-Premierensaison 1994/95 ins Viertelfinale geführt. Den Preis für den Junior des Jahres bekam der Münchner Veit Oswald.