Werbung

Große Wertschätzung zwischen Gislason und Jacobsen

Große Wertschätzung zwischen Gislason und Jacobsen
Große Wertschätzung zwischen Gislason und Jacobsen

In der Bundesliga lieferten sich Alfred Gislason und Nikolaj Jacobsen mit dem THW Kiel und den Rhein-Neckar Löwen spannende Duelle - nun stehen sich die beiden Trainer im EM-Halbfinale mit ihren Teams Deutschland und Dänemark gegenüber. Die gegenseitige Wertschätzung vor dem Showdown am Freitag (20.30 Uhr/ZDF und Dyn) in Köln ist riesig.

"Er ist einer der erfolgreichsten Trainer jemals", sagte Jacobsen (52) anerkennend über den zwölf Jahre älteren Isländer. Gislason habe seine Qualitäten in "vielen, vielen Jahren" in Kiel bewiesen - auch gegen Jacobsen. "Ich freue mich. Es waren immer gute Duelle zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem THW Kiel – während des Spiels waren wir nicht immer so gute Freunde, aber nach dem Spiel haben wir uns beglückwünscht", sagte der Däne.

Gislason würdigte Jacobsen, unter dem Dänemark die vergangenen drei Weltmeisterschaften gewonnen hat, ebenfalls als hervorragenden Trainer. "Wir kennen uns eine sehr lange Zeit. Er hatte eine fantastische Karriere in der Bundesliga. Jetzt macht er einen fantastischen Job im dänischen Handball. Gratulation an die dänische Nationen für Nikolaj", sagte Gislason.

Im vergangenen Jahr im März gab es das Duell zwischen Deutschland und Dänemark im Rahmen der Testspiel-Serie "Euro Cup" zwei Mal: Sowohl das Hinspiel im dänischen Aalborg (30:23) als auch drei Tage später in Hamburg (28:21) gewannen die Nord-Europäer deutlich. Der letzte Sieg Deutschlands datiert vom 27. Januar 2016, das DHB-Team siegte in der EM-Hauptrunde in Polen mit 25:23 - und wurde vier Tage später Europameister.

Jacobsen trainierte von 2014 bis 2019 die Löwen in der Bundesliga, gewann dabei zwei Meisterschaften und einmal den DHB-Pokal. Oft kreuzte er dabei die Klingen mit Gislason, der beim THW zwischen 2008 und 2019 eine Ära prägte und unter anderem das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions League gewann.