Werbung

Gute Personal-Nachrichten für die Bayern

Gute Nachrichten für den FC Bayern! Die Abwehrsituation beim deutschen Rekordmeister entspannt sich langsam ein wenig - ein Innenverteidiger machte am Montag zumindest den nächsten Schritt auf dem Weg in Richtung Comeback.

Matthijs de Ligt wurde an der Säbener Straße erstmals wieder auf dem Trainingsplatz gesichtet, wobei er überwiegend Laufübungen absolvierte. Wie der deutsche Rekordmeister mitteilte, absolvierte der Niederländer eine individuelle Einheit.

Der 24-jährige Niederländer hatte sich bei der Pokal-Blamage in Saarbrücken (1:2) Anfang November einen Teilriss des Innenbandes im Knie zugezogen und dadurch bereits jetzt eine Partie in der Königsklasse sowie drei Ligaspiele verpasst.

Champions League: FC Bayern muss gegen Kopenhagen ran

Eine Rückkehr in den Kader für das Champions-League-Spiel der Bayern gegen den FC Kopenhagen (Mittwoch ab 21 Uhr, LIVE im Ticker auf SPORT1) kommt aber mutmaßlich noch zu früh - zumal mit Dayot Upamecano und Dauerbrenner Min-jae Kim zwei nominelle Innenverteidiger verletzungsfrei und einsatzbereit sind.

Zudem hatte Thomas Tuchel bereits im Saisonverlauf verschiedene Defensiv-Formationen getestet und sogar Nationalspieler Leon Goretzka phasenweise in die Innenverteidigung zurückbeordert.