Werbung

Halle siegt im Kellerduell

Halle siegt im Kellerduell
Halle siegt im Kellerduell

Hallescher FC holte die Big Points im Kellerduell gegen die Reserve des Sport-Club Freiburg durch einen 2:1-Sieg. Hundertprozentig überzeugen konnte Halle dabei jedoch nicht.

Tunay Deniz brachte die Gäste in der 18. Minute in Front. Maximilian Breunig nutzte die Chance für den Sport-Club und beförderte in der 34. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Dominic Baumann verwandelte in der 53. Minute einen Elfmeter und brachte Hallescher FC die 2:1-Führung. In der 79. Minute stellte Freiburg II personell um: Per Doppelwechsel kamen Hamadi Al Ghaddioui und Franci Bouebari auf den Platz und ersetzten Luca Marino und Berkay Yılmaz. Ärgerlich: Noch in der Nachspielzeit kassierte Bouebari von der Heimmannschaft die Gelb-Rote Karte (95.). Unter dem Strich verbuchte Halle gegen den Sport-Club Freiburg II einen 2:1-Sieg.

Der Angriff ist beim Sport-Club die Problemzone. Nur zwölf Treffer erzielte Freiburg II bislang. Zwei Siege, drei Remis und elf Niederlagen hat der Sport-Club Freiburg II derzeit auf dem Konto. Vor sechs Spielen bejubelte der Sport-Club zuletzt einen Sieg.

Die Stärke von Hallescher FC liegt in der Offensive – mit insgesamt 24 erzielten Treffern. Halle bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, zwei Unentschieden und neun Pleiten.

Für Freiburg II geht es schon am Sonntag beim SSV Jahn Regensburg weiter. Das nächste Mal ist Hallescher FC am 01.12.2023 gefordert, wenn man bei SpVgg Unterhaching antritt.