Werbung

Handball-EM: Wüst freut sich auf Kölner "Hexenkessel"

Handball-EM: Wüst freut sich auf Kölner "Hexenkessel"
Handball-EM: Wüst freut sich auf Kölner "Hexenkessel"

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst blickt dem EM-Hauptrundenauftakt der deutschen Handballer in Köln mit Vorfreude entgegen. „Ich weiß, dass man sich auf die Menschen in der Region, in Köln verlassen kann“, sagte der CDU-Politiker dem SID: „Hier wird eine super Stimmung sein. Die Lanxess Arena ist auch bekannt dafür, die Qualitäten für einen Hexenkessel zu haben, und die deutsche Mannschaft wird das sicherlich gerne annehmen.“

Am Donnerstagabend trifft die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason auf Island (20.30 Uhr/ZDF und Dyn), danach warten Österreich (Samstag), Ungarn (Montag) und Kroatien (Mittwoch/alle 20.30 Uhr). Bisher habe das DHB-Team "tolle Spiele" bei der Heim-EM absolviert, vor allem die Torhüter Andreas Wolff und David Späth hätten eine "irre Leistung" gezeigt, sagte Wüst. Mit der "Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern" sei es eine Mannschaft, bei der man "wirklich Spaß" habe zuzuschauen.