Werbung

Gislason kann mit Duo planen

Gislason kann mit Duo planen
Gislason kann mit Duo planen

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason kann in der Olympia-Qualifikation auf seine beiden zuletzt angeschlagenen Stammkreisläufer zurückgreifen. Sowohl Kapitän Johannes Golla als auch Jannik Kohlbacher gaben nach dem Training am Dienstag grünes Licht für einen Einsatz in den Spielen gegen Algerien (Donnerstag, 17.45 Uhr live im TV auf SPORT1), Kroatien (Samstag, 14.30 Uhr) und Österreich (Sonntag, 14.10 Uhr).

"Beide haben den Härtetest im Training bestanden", sagte Gislason bei einem Medientermin am Dienstag: "Es sah sehr gut aus bei beiden. Sie können spielen und die ganze Woche mittrainieren." Falls Golla (Fußverletzung) oder Kohlbacher (Schulter) doch noch ausfallen sollten, steht 2016-Europameister Hendrik Pekeler als Ersatzmann bereit. "Dafür bin ich sehr dankbar", so Gislason: "Wir hoffen aber erstmal, dass die beiden gesund bleiben."

Nur die zwei besten Teams aus der deutschen Vierergruppe lösen in den kommenden Tagen das Ticket für das olympische Turnier in Frankreich. Bei der Heim-EM, die Deutschland auf dem vierten Platz beendete, hatte die DHB-Auswahl im Januar gegen Österreich remis gespielt (22:22) und gegen Kroatien 24:30 verloren.