Werbung

Handball: Löwen schlagen HSV - Hannover unterliegt Stuttgart

Handball: Löwen schlagen HSV - Hannover unterliegt Stuttgart
Handball: Löwen schlagen HSV - Hannover unterliegt Stuttgart

Handball-Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen hält die internationalen Startplätze in der Bundesliga in Sichtweite. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Hinze holte durch ein 36:32 (19:15) beim HSV Hamburg den achten Sieg im 15. Ligaspiel und rangiert unverändert auf dem sechsten Platz.

Der dänische Weltmeister Niclas Kirkelökke erzielte am Samstag vor 6741 Zuschauern mit zehn Treffern die meisten Tore für die Gäste, die erst den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison bejubelten. Aufseiten des HSV war Linksaußen Casper Mortensen (10) vor dem gegnerischen Tor am erfolgreichsten.

Zuvor hatte der TVB Stuttgart einen wertvollen und etwas überraschenden Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt gefeiert. Die Schwaben drehten beim 32:28 (15:17) gegen die TSV Hannover-Burgdorf einen Pausenrückstand und kletterten dank des fünften Saisonsiegs vom ersten Nicht-Abstiegsplatz vorerst auf Position 14.

„Das war ein sehr wichtiger Sieg, wenn man auf die Tabelle schaut. Wir freuen uns riesig, dieses Spiel gewonnen zu haben“, sagte Stuttgarts Nationalspieler Kai Häfner am Dyn-Mikrofon.