Werbung

Hannover rettet Punkt gegen K‘lautern

Hannover rettet Punkt gegen K‘lautern
Hannover rettet Punkt gegen K‘lautern

Auch Hannover 96 schwächelt im Verfolgerfeld der 2. Fußball-Bundesliga. Die Niedersachsen kamen am 26. Spieltag gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Kaiserslautern nur zu einem 1:1 (0:0), der Rückstand auf Rang drei beträgt nach dem vierten Spiel in Folge ohne Sieg zunächst drei Punkte - gewinnt der Hamburger SV am Sonntag (ab 13.30 Uhr im Liveticker) gegen Wehen Wiesbaden, sind es vier Zähler.

Der FCK mit Trainer-Routinier Friedhelm Funkel blieb zum dritten Mal in Folge unbesiegt, liegt aber nur einen Punkt vor Hansa Rostock und dem Abstiegs-Relegationsplatz. Kenny Prince Redondo (53.) brachte die Gäste in Führung, Andreas Voglsammer (68.) glich aus.

Zur Würdigung der Meistermannschaft von 1954, die sich im Endspiel gegen den hochfavorisierten FCK um Fritz Walter den Titel gesichert hatte, lief 96 in einem dunkelgrünen Sondertrikot auf. Früh an diesem Abend, der von reichlich Pyrotechnik begleitet wurde, war allerdings abzusehen, dass nicht erneut sechs Tore fallen würden wie vor 70 Jahren (5:1).

Lautern-Führung hält nur eine Viertelstunde

Lautern hielt ordentlich mit, beiden Teams fehlte aber die Durchschlagskraft. Hannovers Nicolo Tresoldi traf in der 35. Minute zwar ins Tor, der U21-Nationalspieler stand aber im Abseits, der Treffer zählte nicht.

Nach der Pause konterte Lautern, das präzise Zuspiel von Tobias Raschl veredelte Redondo freistehend vor dem 2014er-Weltmeister Ron-Robert Zieler im 96-Tor. Die Führung hielt allerdings nur eine Viertelstunde, dann segelte Lautern-Keeper Julian Krahl unter einer Flanke hindurch, Voglsammer stand am langen Pfosten und traf.